Zum Inhalt wechseln
Vorlesen

Familie & Kind

allgemeine
Informationen

Das Themenfeld umfasst verschiedene Leistungen für Familien. Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen entwickelt derzeit ein Portal, das sich an Familien im Land richtet. Über dieses Portal erhalten Familien einen digitalen Zugang zu den Leistungen des Themenfelds sowie weiterführenden Informationen rund um das Familienleben. Wenn das Portal verfügbar ist, erreichen Sie es über einen Link an dieser Stelle. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.

Entdecken Sie die
Lebenslagen

Trennung mit Kind

Der Anteil unehelich geborener Kinder ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen und liegt mittlerweile bei über einem Drittel. Trennen sich in Eltern in solchen Familienverhältnissen, sind eine Reihe sorge- und unterhaltsrechtlicher Fragen zu klären, die Kontakt mit der Verwaltung erfordern.

Scheidung

Die Lebenslage Scheidung umfasst eine relativ geringe Zahl von Leistungen, die zur Aufhebung einer Lebenspartnerschaft oder Ehe notwendig sind. Allerdings kann sich das Verfahren über einen längeren Zeitraum erstrecken und – je nach persönlicher Situation (beispielsweise gemeinsame Kinder, gemeinsames Eigentum) – eine Reihe von Verwaltungskontakten und Nachweisanforderungen beinhalten.

Eheschließung

Die Lebenslage Eheschließung umfasst Leistungen im Rahmen der Planung und Vorbereitung, der Durchführung und der Nachbereitung einer Eheschließung bzw. Lebenspartnerschafts-Begründung. Während der Planung und Vorbereitung müssen zahlreiche Nachweise erbracht sowie Ort und Termin vereinbart werden und güterrechtliche Fragen geklärt werden. Im Anschluss müssen aufgrund der Status- und Namensänderung zahlreiche weitere Behörden informiert werden. Für die überwiegende Zahl der Leistungen sind die kommunalen Standesämter zuständig.

Kinderbetreuung

Leistungen in der Lebenslage Kinderbetreuung betreffen neben den Kinderbetreuungseinrichtungen die Bereiche Krankenversicherung, Familienförderung, Steuern, Gesundheit sowie Kultur, Sport und Verbraucherschutz. Demnach sind die Jugendämter, Familienkassen, Krankenkassen sowie Gesundheitsämter, Bibliotheken, Sportämter und Kinderbetreuungseinrichtungen zuständig. Daneben gibt es ein breites Spektrum weiterer privater Leistungserbringer. Neben Ärzten sind dies insbesondere freie Träger, die Leistungen für Bildung und Teilhabe erbringen.