Zum Inhalt wechseln
Berglandschaft

Umwelt

allgemeine
Informationen

Das Themenfeld „Umwelt“ umfasst Leistungen, die primär von Unternehmen oder Berufsausübenden, in einigen Fällen aber auch von Bürgerinnen und Bürgern in Anspruch genommen werden. Die Leistungen sind auf die beiden weit gefassten Geschäftslagen „Anlagen und Stoffe“ sowie „Abfall und Umweltschutz“ verteilt, betreffen neben den klassischen Umweltmedien aber beispielsweise auch Leistungen im Bereich von Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft und Veterinärwesen.

Internetangebot des LANUV NRW zum Thema BUBE

Betreiber von industriellen Anlagen, insbesondere von genehmigungsbedürftigen Anlagen nach dem BundesImmissionsschutzgesetz (BImSchG), haben regelmäßig verschiedene Berichtspflichten über die von ihren Anlagen ausgehenden Emissionen gegenüber der zuständigen Behörde zu erfüllen.

Entdecken Sie die
Lebenslagen

Abfall & Umweltschutz

Unternehmen müssen eine umfangreiche Zahl von Vorschriften einhalten, um nachteilige Einflüsse der unternehmerischen Tätigkeit auf die Umwelt möglichst gering zu halten. In diesem Zusammenhang müssen Unternehmen insbesondere Erlaubnisse und Genehmigungen einholen und über Angaben zu den Umwelteinflüssen berichten, insbesondere in den Bereichen Immissionsschutz und Abfallentsorgung. Der Geschäftslage unterfallen so unterschiedliche Leistungen wie Auskünfte aus dem Bodenschutz- und dem Altlastenkataster, Emissionserklärungen, Entsorgungsnachweise, Transportgenehmigungen für Abfall, artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigungen, Gewässerbenutzungserlaubnisse, Genehmigungen zum Abbau von Boden oder zur Einleitung von Abwasser, Entschädigungen von Schallschutzmaßnahmen oder auch naturschutzrechtliche Genehmigung oder solche von Forstmaßnahmen. 

Anlagen & Stoffe

Die Geschäftslage umfasst ein weit gefächertes Feld von Tätigkeiten in Zusammenhang mit Betriebsmitteln, Betriebsanlagen sowie den im Produktionsprozess verwendeten Stoffen. Beispiele sind Anzeige- und Zulassungsprozesse, Genehmigungen nach Bundesimmissionsschutzgesetz, Genehmigungen von Röntgengeräten, Produkt- und Stoffzulassungen, aber auch Erlaubnisse bestimmter tierärztlicher Behandlungen, Meldungen von Photovoltaikanlagen,  Genusstauglichkeitsbescheinigungen für tierische Lebensmittel, die Frequenzzuteilung durch die Bundesnetzagentur oder die Anerkennung  bestimmter Berufsqualifikationen.